Rendezvous mit deinen 2 Gehirnen

Workshop mit Uwe Hampel - Rendezvous mit deinen 2 Gehirnen

Rendezvous mit deinen 2 Gehirnen – Workshop mit Uwe Hampel

 

Wer oder was bestimmt unser Verhalten?

Erlebe, wie es sich anfühlt, wenn dein Verstand sich mit deinen Emotionen verbindet.

Beziehungen aktiv gestalten.

Denken, Fühlen, Verhalten,
intrinsische Motivation, emotionale Intelligenz, Authentizität,
Meta-Persönlichkeitsmuster und Selbstcoaching.

Selbstcoaching: Lösungsansätze für mehr Gelassenheit im Umgang mit sich selbst und anderen Individuen.

Hypnosystemische Ansätze für Coaches und Therapeuten.

Zielgruppe und Ziele

Zielgruppe: Der Workshop ist geeignet für Personen, die

  • sich noch besser kennenlernen möchten
  • mehr über die eigenen Meta-Persönlichkeitsmuster erfahren möchten
  • mehr über Verhaltensmuster erfahren möchten
  • menschliches Verhalten auf Meta-Ebene in bestimmten Situationen vorhersagen möchten
  • ihre Authentizität trainieren möchten
  • ihre Beziehung aktiv gestalten möchten.

Der Workshop ist auch geeignet für

  • Therapeuten, Trainer und Coaches, die ihren Methodenkoffer erweitern möchten
  • Führungskräfte, die lernen möchten, wie sie ihre Mitarbeiter intrinsisch motivieren können.

 Ziele: Die Teilnehmer

  • kennen ihre Meta-Persönlichkeitsmuster
  • können die Meta-Persönlichkeitsmuster anderer Menschen erkennen
  • können bestimmte Meta-Verhaltens-Muster anderer Menschen vorhersagen
  • beherrschen mentale Übungen (Selbstcoaching) für mehr Authentizität und Aktivierung ihrer emotionalen Intelligenz
  • können in schwierigen Gesprächen gelassen und souverän bleiben
  • wissen, was intrinsische Motivation ist und wie sie für das eigene Verhalten genutzt werden kann
  • können wohlgeformte Ziele beschreiben
  • Führungskräfte kennen Möglichkeiten, mit denen sie ihre Mitarbeiter intrinsisch motivieren können
  • lernen hypnosystemische Ansätze für Therapie und Coaching (Modul 2).

 

WAS: Dieser Workshop ist eine „Bedienungsanleitung“ zum Trainieren der Authentizität und zum Erkennen eigener Meta-Persönlichkeitsmuster und die von anderen Menschen.

WARUM: Über 90% Prozent von allem, was wir täglich machen, erledigt unser Gehirn vollautomatisch ohne uns zu fragen, ob uns das gefällt, was es für uns tut. Im Workshop lernen Sie, wie sie unbewusste mentalen Prozesse kontrollieren können.

WIE: Die Meta-Persönlichkeitsmuster werden theoretisch vorgestellt und die Teilnehmer erarbeiten ihre eigenen mit Hilfe von Sprachmuster und mentalen Übungen. „Authentisch sein“ erleben die Teilnehmer mit Hilfe der Neurologischen Ebenen nach Dilts.

WOZU: Wenn Sie die Workshop-Inhalte anwenden, können Sie authentischer im Beruf und im privaten Leben werden. Und Sie können vorhersagen, wie sich Menschen in verschieden Situationen verhalten werden. In schwierigen Gesprächen bleiben Sie souverän und gelassen. Und sie lernen, wie Sie ihre Beziehung aktiv gestalten können.

 

Unbedingt beachten!!! Jeder Teilnehmer ist für sich selbst verantwortlich. Der Workshop-Leiter setzt eine psychische Gesundheit der Teilnehmer voraus, ohne zu definieren, was das bedeutet. Dieser Workshop ist keine Psychotherapie und ist auch kein Ersatz dafür. Wir werden keine therapeutischen Interventionen durchführen.

 

Workshop-Inhalte

Modul 1 am Samstag und Sonntag

  • Modell der Meta-Kommunikationsebenen: Du lernst ein Meta-Kommunikations-Modell, dass in seiner Grundform auf dem Modell der Persönlichkeitstypen nach C.G. Jung beruht. Im NLP wurde dieses Modell erweitert. Mit den Grundannahmen dieses Modells kannst du menschliches Verhalten oftmals vorhersagen.
  • Modell der neurologischen Ebenen: Du lernst ein Modell aus dem NLP, mit dem du u. a. deine Identität erleben kannst. Dieses Modell hilft dir auch dabei, einen authentischen Zustand bei dir selbst zu erzeugen.
  • Prinzip der Dualität: Zu jedem Aspekt des Lebens gibt es ein passendes Gegenteil. Das Yin-Yang-Prinzip verdeutlicht das sehr gut. Du lernst, was dieses Prinzip mit deinen 2 Gehirnen zu tun hat und wie du es für dich nutzbar machen kannst.
  • Nützliche Grundannahmen von Freud, Jung, Hüther, Schmidt und anderen: Du lernst hilfreiche Basics von wichtigen Vordenkern, die dir einen groben Überblick über die Funktionsweise deiner 2 Gehirne verschaffen.
  • Was sind innere Konflikte und wie können sie aufgelöst werden: Innere Konflikte sind für die meisten, wenn nicht sogar für alle neurotischen Probleme verantwortlich. Sie machen aber auch dem „gesunden Menschen“ das Leben schwer. Du lernst, wie du innere Konflikte mit mentalen Übungen bei anderen und bei dir selbst auflösen kannst.
  • Zulassen und unterdrücken von 2 wichtigen Metabedürfnissen: Das Unterdrücken von Bedürfnissen erzeugt psychische und somatische Anspannungen, die sich bis zu einer Depression und Angst steigern können. Das Zulassen von Bedürfnissen löst somatische Anspannungen auf. Du lernst die wichtigsten menschlichen Bedürfnisse (Sicherheit und Zugehörigkeit) kennen. Und du lernst mentale Techniken, wie du das Zulassen von Bedürfnissen trainieren kannst und wie du damit deine Kommunikation in deinem sozialen Umfeld bereicherst.
  • Konflikt vs. authentisch sein: Das Gegenteil eines „inneren Konfliktes“ ist Authentizität. Du erlebst diesen Unterschied hautnah mit deinem eigenen Körper.
  • Aktive und passive Gedanken – was sie mit uns machen: Du lernst eine Grundannahme von C.G. Jung. Ich zeige viele Beispiele aus meiner therapeutischen Praxis auf.
  • Authentizität und emotionale Intelligenz: Du lernst, was ich unter emotionaler Intelligenz verstehe und wie du deine aktivieren kannst.
  • Wie Konflikte krankmachen können (Angst, Depression, Zwänge, psychosomatische Symptome): Du lernst viele Beispiele aus meiner therapeutischen Praxis kennen.
  • Selbstcoaching in Trance: Du lernst, was Trance ist und wie du diesen Zustand für dein Selbstcoaching nutzen kannst
  • Gesundheit und Verhalten: Du lernst, wer oder was menschliches Gesundheitsverhalten bestimmt. Gedanken erzeugen Gefühle, Gefühle erzeugen (Gesundheits)-Verhalten. Außerdem werden wir den Zusammenhang von Gesundheitsverhalten, Motivation und Identität untersuchen.
  • Erfolg, Ziele und Persönlichkeit: Du lernst, wie du wohlgeformte (private und berufliche) Ziele definierst und was das „Erreichen wollen und können“ von Zielen mit deiner Grundpersönlichkeit zu tun. Und wir werden der Frage nachgehen, was Ziele mit Identität zu tun haben.

Modul 2 am Montag für Coaches und Therapeuten

  • Meta-Widerstände von Klienten erkennen und als wertvolles Feedback nutzen: Du lernst die (3) Meta-Widerstände kennen, die uns unsere Klienten anbieten. Und du lernst Ansätze, wie du diese Widerstände für Coaching und Therapie nutzbar machen kannst.

Methoden

Vortrag, Einzelarbeit, Gruppenarbeit, Rollenspiel, Live-Demo

Wieviel

Modul 1: Die Teilnahmegebühr beträgt 229 Euro pro Person.

Modul 2: Für Coaches und Therapeuten: 99 Euro pro Person.

 

WANN und WO

Modul 1: Samstag 07. Sept: 9:00 Uhr bis 20:00 Uhr – Sonntag 08. Sept. 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Modul 2: 09. Sept. Montag: 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Der Workshop findet in Hannover-City / im Umland von Hannover statt.

Damit ich Ihnen einen optimalen Rahmen für den Workshop bieten kann, wähle ich die Raumgröße nach der tatsächliche Teilnehmeranzahl aus. Die Adresse des Seminarraumes wird frühzeitig bekanntgegeben.