Präsentationsangst überwinden – so tricksen Sie Ihr Gehirn aus

Präsentationsangst überwinden mit der PPR-Methode(c) Matej Kastelic fotolia.com

Die Angst vor Präsentationen entsteht oftmals durch einschränkende Glaubenssätze und selbstbewertende unbewusste Kommunikationsmuster. Diese internen Denkmuster werden mit der PPR-Methode in konstruktive Denkstrukturen umgewandelt. Sie lernen in einem 7-Punkte-Programm unter anderem Ihre Grundpersönlichkeit kennen – das Selbstbewusstsein wird stärker. Dadurch werden Sie authentischer und können Ihre Präsentationsangst überwinden.

 

 

Solides Fachwissen und jahrelange Expertise sind die Wegbereiter für beruflichen Aufstieg und Erfolg. Doch früher oder später kommt man meistens in die Situation, etwas Präsentieren oder Reden halten zu müssen. Hier stehen viele Experten manchmal vor einem großen Problem. Sprech- oder Redeangst, Angst vor Vorträgen und Lampenfieber sind weit verbreitet und haben ihren Ursprung oft in bewussten oder unbewussten Ängsten. Sobald man im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit von Menschen stehen soll, spielen sich im Kopf Horrorszenarien ab: Man vergisst, was man sagen wollte; man macht sich lächerlich; man langweilt das Publikum; man weiß auf Fragen keine Antwort. Entweder macht man sich selbst damit so verrückt, dass man schließlich die berühmte „selbsterfüllende Prophezeiung“ heraufbeschwört, oder man hält sich verkrampft an seinen Notizen fest und wirkt alles andere als authentisch, selbstbewusst und eloquent. Doch frei Reden kann erlernt werden. Mit den entsprechenden Methoden bekommt man alles an die Hand, um interessante und mitreißende Präsentationen halten und seine Präsentationsangst überwinden zu können.

Präsentationsangst überwinden – Kompetenzen, Ressourcen und Rednertypus bewusst machen

Die Angst vor Präsentationen ist oftmals durch eine innere Überzeugung begründet, zu scheitern oder sich lächerlich zu machen. Indem man diese unbewussten Denkmuster in konstruktive Denkstrukturen verändert und sich selbst und seine Stärken und Schwächen kennenlernt, kann man sein Selbstbewusstsein stärken und authentisch werden.

Wenn Sie vor eine Gruppe selbstbewusst und authentisch stehen möchten und Spaß beim Präsentieren haben wollen, benötigen Sie extrem starke Ressourcen. Eine „Res-Source“ bringt Sie sozusagen zu Ihrer eigenen Basis zurück.

Ressourcen sind der Bestandteil eines Gegenpols zu dem, auf das sich Menschen in den meisten Fällen fokussieren: auf das Problem. Was genau eine Ressource für Sie sein kann, ist individuell und hängt zu einem großen Teil von Ihrer Grundpersönlichkeit ab. Aber auch Ihre Stärken und Schwächen spielen eine große Rolle, wenn es darum geht, eine nachhaltige Strategie zu entwickeln, mit der Sie eine Präsentationsangst überwinden können.

Sehr gute Ressourcen lassen sich auf der Ebene der Identität finden. Zu diesem Zweck ist es sehr hilfreich, sich seiner Kompetenzen bewusst zu werden.

In meinem Coaching helfe ich Ihnen dabei, Ihre versteckten Kompetenzen ausfindig zu machen und in konstruktive Gedankenmuster zu verwandeln. Ich unterstütze Sie dabei, Ihre Präsentationsangst zu überwinden, indem ich Ihnen mit der PPR-Methode einen Zugang zu Ihren unbewussten Ressourcen aufzeige. Diese Methode orientiert sich an den beiden konträren Archetypen des Professors und des Politikers. Der Professor will Inhalte vermitteln, bringt rationale Argumente und spricht den Verstand an, während der Politiker rhetorische Kniffe einsetzt und emotional orientiert spricht. Gemeinsam finden wir heraus, welcher Typ sie sind und verbessern darauf aufbauend ihre Fähigkeiten gezielt und individuell. Dadurch werden Sie Lockerheit, Souveränität und Selbstsicherheit entwickeln, ihre Präsentationsangst überwinden und authentischer wirken.

Gelassen vor Gruppen stehen
7-Punkte-Programm mit PPR-Methode
Online
798 Euro oder
10 x monatlich 79,80 Euro

Info: 05105-7787534
Mo-So 9:00 bis 20:00 Uhr
Anmeldeformular downloaden oder
Kostenloses Kennenlerngespräch anfordern

 

Angst vor Präsentation überwinden - 7-Punkte-Programm


Checkliste: Mit diesem 7-Punkte-Programm können Se lernen, sich souveräner zu präsentieren und Spaß bei Ihren Auftritten entwickeln.

  1. Finden Sie Ihre Grundpersönlichkeit heraus
  2. Finden Sie mit der PPR-Methode Ihren Rednertypus
  3. Suchen Sie auf der Ebene der Identität nach Ihren ganz persönlichen Kompetenzen
  4. Finden Sie weitere nützliche individuelle Ressourcen
  5. Suchen und finden Sie Ihre Mission wenn Sie vor der Gruppe stehen
  6. Was genau ist Ihre Message/Botschaft wenn Sie eine Präsentation halten?
  7. Lernen Sie mentale Techniken, mit denen Sie Zugehörigkeit zur Gruppe aufbauen können


Bei Ihren Präsentationen brauchen Sie eine extrem wichtige Fähigkeit

Wenn Sie Ihre Präsentationsangst überwinden wollen, müssen Sie die Fähigkeit trainieren, Aufmerksamkeit aushalten zu können, weil Sie ihr bei Präsentationen nicht entkommen können. Wenn Sie vor einer Gruppe von Menschen etwas präsentieren, präsentieren Sie auch sich selbst. Sie stehen im Mittelpunkt des Geschehens, nicht die Präsentation. Bei Präsentationen sind Sie der Aufmerksamkeit der Anwesenden sozusagen ausgeliefert.

Wie genau trainiert man die Fähigkeit „Aufmerksamkeit aushalten“?

Im Kern geht es um Authentizität. Wenn Sie authentisch sind, fällt es Ihnen leicht, von anderen Menschen Aufmerksamkeit zu erhalten. Es macht Ihnen nichts aus, wenn Menschen sich Ihnen zuwenden. In einem 100-prozentigen authentischen Zustand (der nur selten vorkommen wird und den Sie auch nicht anstreben müssen) könnten Sie vor der gesamten Weltbevölkerung stehen und hätten Spaß dabei oder würden es zumindest spannend finden, dass der gesamte Globus sich vor Ihnen versammelt.

Wenn Sie zu einhundert Prozent authentisch sind, befinden Sie sich im Flow. Diesen Zustand können Sie aber nicht auf Dauer halten. Begnügen wir uns also mit etwas weniger als einhundert Prozent.

Die Fähigkeit „Aufmerksamkeit auszuhalten“ trainieren Sie mit mentalen Übungen. Das bedeutet, Sie trainieren diese Fähigkeit mit Ihrer Vorstellungskraft. Sie laden Ihr Gehirn ein, etwas Neues zu lernen: sich authentisch zu fühlen.

So tricksen Sie Ihr Gehirn aus

Da der Neocortex (das ist der Teil, wo das Denken stattfindet) der Gehirne nicht wirklich kooperativ ist, müssen wir einen kleinen Trick anwenden und ihn überlisten. Der Trick besteht darin, dass Sie sich beim Lernen mit einem anderen Teil Ihres Gehirnes verbinden. Und zwar mit dem limbischen Gehirn. Das ist unter anderem zuständig für Emotionen.

Es gibt aber ein Problem: Das limbische Gehirn kann mit Wörtern nichts anfangen.

Deshalb bringen kluge Ratschläge, die vom eigenen Neocortex oder von anderen kommen, Betroffenen bei Präsentationsangst eher selten wirklich weiter. Obwohl Zufälle durchaus möglich sein können.

Das limbische Gehirn spricht eine eigene Sprache. Und die werden wir in den mentalen Übungen verwenden. Diese Sprache ist nicht direkt, sondern viel mehr indirekt. Anders ausgedrückt: Die mentalen Übungen erzeugen auf eine indirekte Art und Weise etwas, das uns dabei hilft, Neues zu lernen. Und das neu Gelernte „überzeugt“ dann den Neocortex, dass er durch sein Denken keine Angst vor der Aufmerksamkeit anderer Menschen im limbischen System erzeugen braucht.

Also, das limbische Gehirn „spricht“ mit dem Neocortex und sagt ihm so etwas wie: “Es ist alles gut, genauso wie es ist.“ Nur eben nicht direkt, sondern indirekt.

Wie bereits erwähnt, kommuniziert das limbische System nicht in Worte. Es drückt sich über den Körper aus. Das limbische Gehirn antwortet in Form von „Gelassenheit vor der Gruppe“. Das möchten Sie doch, nicht wahr?

Das limbische Gehirn ist nämlich dafür verantwortlich, dass Sie Präsentationsangst empfinden können, weil es einen direkten Zugang zu Ihrem Körper hat. Allerdings kommt der Befehl dazu vom Neocortex, Ihrem Verstand.

Merke: Der Neocortex ist der Angst-Anstifter, das limbische Gehirn macht sie dann spürbar.

Lassen Sie zukünftig das limbische Gehirn „sprechen“, weil Sie dann Gelassenheit vor der Gruppe empfinden können. Möglicherweise werden Sie sogar Spaß bei Ihren Präsentationen entwickeln. Wer weiß schon, was die Zukunft so alles zu bieten hat, nicht wahr?

Die mentalen Übungen für mehr Gelassenheit bei Präsentationen finden Sie hier:

Gelassen vor der Gruppe stehen

Wenn auch Sie Ihre Präsentationsangst überwinden möchten, vereinbaren Sie jetzt ein unverbindliches Beratungsgespräch und überzeugen Sie sich von meinem Angebot! Denn wer reden kann, kann sich auch besser verkaufen.

Aktualisiert am 20.09.2018

 

Uwe Hampel jetzt kostenlos testen. Bitte wählen Sie ein Thema. Eine Mehrfach-Auswahl ist möglich.

Redeangst / Lampenfieber

Beziehung Frau - Mann

Persönliches Wachstum

Angst vor

Gesundheit

Business

Sonstiges

Geben Sie bitte Ihre Kontaktdaten und einen Wunschtermin ein.

Beratungsgespräch telefonisch oder in Barsinghausen, Neue Wiese 7.

Bitte geben Sie das Datum an.

Bitte geben Sie die Uhrzeit an.

  Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Vereinbarung eines Testgesprächs erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Kommunikation mit Uwe Hampel gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an service@hmp-coaching.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung .

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.