Mein Lampenfieber

Kleine Geschichte über das Lampenfieber von einem Musiker

Mein Lampenfieber

Mein Lampenfieber äußert sich in einer Anzahl von Symptomen, die ich sonst bei keiner anderen Gefühlsregung feststellen konnte. Konzentrationsverlust, Schweißausbrüche, Gedächtnislücken und die bloße Unfähigkeit meine Stimme so zu benutzen, dass sich nicht jeder Ton anhört, als würde ich das zum ersten Mal machen. In meinen eigenen vier Wänden bewege ich die Finger geschickt und treffe nahezu jeden Ton, stehen im Publikum mehr als zehn Personen kann davon leider nicht die Rede sein. Es ist ein enormer Adrenalinstoß der bei mir vor oder während der Vorstellung eintritt und mich vollkommen neben mir stehen lässt. Als Künstler gehe ich genau wegen diesem Adrenalin auf die Bühne, doch wenn sich dieses ständig in den entsprechenden Symptomen äußert, verzichte ich gerne darauf, wenn ich dafür meine Show ordentlich abliefern kann. Das Lampenfieber löst in meinem Körper eine Art »Kampfreaktion« aus. Der Puls schlägt in ungewohnte Höhen und meine Glieder versteifen sich extrem. Von der feinen Motorik, die für das Spielen einer Gitarre notwendig ist, bleibt leider nichts mehr übrig. In diesem Zustand fühle ich mich als könnte ich in einer Bar eine ganze Horde Boxer verprügeln, doch von Feinmotorik keine Spur!

Kennt Ihr das eben Beschriebene? Wenn nein, dann seid Ihr richtige Rampensäue. Wenn ja, kann ich euch sagen, dass es Hoffnung gibt. Ich selbst habe mein Lampenfieber mittlerweile im Griff. Gebraucht habe ich dafür etwas mehr als ein gutes Jahr. Es hätte durchaus schneller gehen können, wenn ich mich an bestimmte Regeln wirklich kontinuierlich gehalten hätte.

Man muss unbedingt regelmäßig auftreten, denn die Regelmäßigkeit macht den Auftritt zu etwas Gewohntem und vor gewöhnlichen Dingen hat man keine Angst. Man sollte also nicht nur Gigs spielen die einen zu hundert Prozent interessieren und Wochen darauf hinarbeiten, das macht einen nervös. Bewusst Konzerte zwischen diese Ereignisse legen, die man sonst vielleicht nicht angenommen hätte, also auch mal im Bierzelt auf der privaten Party. Ich nehme diese Auftritte als Vorbereitung für die wirklich interessanten Darbietungen. Ich komme in einen positiven Trott, der mir inzwischen immer noch den Adrenalinstoß versetzt, aber nach 5-10 Minuten klingt dieser ab und ich werde geschmeidiger. Damit diese »Zwischenauftritte« auch ihren positiven Zweck erfüllen müssen diese unbedingt erfolgreich verlaufen. Das heißt man darf auch diese Tricks auf keinen Fall unterschätzen. Liefert man schlecht ab und wird ausgebuht, wirft einen das enorm zurück und die nächsten Auftritte können zur Katastrophe werden. Ein paar Tricks haben mir geholfen dem Risiko aus dem Weg zu gehen das Publikum zu enttäuschen.

Ich spielte für Freunde und Bekannte in örtlichen kleinen Clubs. 90% des Publikums waren mir bekannt, folglich war ich weniger nervös und spielte ganz automatisch ein gutes Konzert. Meine Songlist bestand auch nur aus Titeln die ich im Schlaf hätte spielen können. Das heißt, keine neuen Stücke, die einen an die Grenze der eigenen Fähigkeiten bringen! Diese kleinen »Tricks« nutze ich noch heute um mein Lampenfieber in den Griff zu bekommen mit für mich großem Erfolg. Wie Rudolf Platte schon sagte »Lampenfieber ist der Versuch, so zu tun, als hätte man keins.«

Uwe Hampel jetzt kostenlos testen.

Bitte wählen Sie ein Thema. Eine Mehrfach-Auswahl ist möglich.

Redeangst / Lampenfieber

Beziehung Frau - Mann

Persönliches Wachstum

Angst vor

Gesundheit

Business

Sonstiges

Geben Sie bitte Ihre Kontaktdaten und einen Wunschtermin ein.

Beratungsgespräch telefonisch oder in Barsinghausen, Neue Wiese 7.

Bitte geben Sie das Datum an.

Bitte geben Sie die Uhrzeit an.

  Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Vereinbarung eines Testgesprächs erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Kommunikation mit Uwe Hampel gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an service@hmp-coaching.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung .

Ich werde Ihren Terminwunsch so schnell wie möglich per E-Mail bestätigen. Ihr Wunschtermin ist erst nach meiner Bestätigung für uns verbindlich.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.