Lampenfieber und Prüfungsangst

Angst ist ein Gefühl, dass als eine natürliche Reaktion auf potenzielle Gefahren für Leib und Leben entsteht. Dieses Gefühl schützt den Menschen vor möglichen Gefahrenquellen. Seit Anbeginn der Menschheit gehört die Angst als natürlicher Bestandteil zum Überleben. Wer also Prüfungsangst oder Lampenfieber hat, muss sich keine unnötigen Sorgen machen, weil es völlig natürlich ist.

Belastend wird der Zustand aber dann, wenn Schlafstörungen, Herzrasen, Schweißausbrüche oder andere Symptome zum Alltag werden. Wobei die Symptome der Angst schwanken können.

Die Entstehung von Prüfungsangst und Lampenfieber!

Wie andere pathologischen Ängste auch entstehen Lampenfieber und Prüfungsangst auf der unbewussten Ebene des Menschen. Denn andernfalls könnte man die Angst bewusst einfach aufgeben. Die unbewusste Ebene ist schwieriger zu erreichen, deshalb können phobische Ängste nicht einfach abgeschaltet werden.

Trotzdem gibt es Möglichkeiten, die Sie bei Lampenfieber und Prüfungsangst anwenden können. Oftmals haben Betroffene, die unter Prüfungsangst leiden Angst davor, schlecht bewertet zu werden. In gewisser Weise steht ja die eigene Zukunft auf dem Spiel und man möchte einfach keine schlechten Ergebnisse vorlegen. Die Angst besteht dann hauptsächlich darin, dass man die Anforderungen, die einem gestellt werden nicht erfüllen kann. Obwohl Sie sich wahrscheinlich sehr gut auf Ihre Prüfung vorbereitet haben, malen Sie sich nur Schlechtes aus. In Zusammenspiel mit Stress und der unkonventionellen Situation wird die Prüfungsangst zusätzlich verstärkt.

Wer professionelle Hilfe in Anspruch nimmt, bekämpft nicht die Symptome, sondern geht den Ursachen der Entstehung auf den Grund. Lösungen und Strategien werden mit Betroffenen entworfen und umgesetzt. Mit einem Meta-Coaching können Sie Ihre unbewussten dysfunktionalen Bewertungsstrategien verändern und so Ihr Lampenfieber beziehungsweise Ihre Prüfungsangst auflösen. Der Veränderungs-Prozess wird dabei unterschiedlich lange dauern.

In den meisten Fällen spielt bei Lampenfieber und Prüfungsangst ein unbewusster innerer Konflikt die Hauptrolle bei der Aufrechterhaltung der Schwierigkeiten. Wird der Konflikt aufgelöst, lösen sich in der Regel auch die innerlichen Anspannungen auf und es entsteht Gelassenheit vor prüfenden Situationen oder in vergleichbaren Zusammenhängen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.