Hilfe bei Eheproblemen – 20 Sofortmaßnahmen zum Handeln

Hilfe bei Eheproblemen: Diese Checkliste ist ein Schritt-für-Schritt-Plan um eingefahrene Verhaltensmuster zu durchbrechen und neue Gewohnheiten in Ihrer Ehe zu etablieren.

 

Eine Hilfe bei Eheproblemen, mit der Sie noch heute beginnen können

Betrachten Sie die nachfolgenden Punkte nicht als Ratschläge oder Tipps. Vielmehr ist die 20-Punkte-Liste die Grundausstattung für jede Ehe. Wenn Sie mit der Handlungsanweisung nicht zurechtkommen, rufen Sie mich gern jederzeit an.

1.) Lernen Sie den Partner/die Partnerin neu zu schätzen

Nach einigen Jahren Ehe passiert es schnell, dass man im Alltag verlernt, dem Partner/der Partnerin seine Wertschätzung zu zeigen. Hat man sich beim Kennenlernen noch angestrengt und um den anderen geworben, nimmt man die Beziehung nach einiger Zeit oft als selbstverständlich wahr. Kleine Aufmerksamkeiten, Gesten der Wertschätzung und Komplimente sind daher wichtig, um die Ehe neu zu beleben.

2.) Holen Sie die Körperlichkeit zurück

Zärtlichkeiten und Körperlichkeit sind wichtige Elemente einer zufriedenen und gesunden Ehe. Kuscheln lässt ein angenehmes Gefühl von Nähe entstehen und stärkt die Paarbindung.

3.) Entdecken Sie die Erotik neu

Die Sexualität unterscheidet eine Beziehung zwischen zwei Partnern von einer rein platonischen Freundschaft. Beide Partner sollten sich stets bemühen, die Leidenschaft wie am Anfang der Beziehung aufrecht zu erhalten. Dazu gehört es auch, sich attraktiv für den anderen zu machen und ihn/sie einmal zu überraschen. Gehen Sie auf die Wünsche des anderen ein.

4.) Richtig zuhören lernen

Für eine Ehe ist es besonders fatal, wenn sich beide Partner nach einiger Zeit auseinanderentwickeln und sich das Gefühl durch die Hintertür einschleicht, nur noch nebeneinander her zu leben. Tägliche Gespräche über Bedürfnisse, Wünsche, Ängste und Sorgen, darüber, wie der Tag war und was man heute als wichtig empfunden hat, wirken Wunder für Ihre Ehe. Sie halten die Verbindung zwischen dem Paar aufrecht und erzeugen Nähe.

5.) Keine Einsamkeit in der Ehe entstehen lassen

Wenn nicht wertschätzend kommuniziert wird, entsteht ein Gefühl von Einsamkeit – mit und neben dem anderen. Einsamkeit zu zweit belastet viele Menschen mehr als Einsamkeit allein. Wichtig ist es daher, auch nach einem stressigen Tag noch auf den anderen einzugehen und sich nicht in sich selbst zu verkapseln. Nehmen Sie sich bewusst Zeit für die Partnerin/den Partner. Es lohnt sich. Garantiert.

6.) Den Partner akzeptieren, wie er ist

In einer Ehe möchte man das Gefühl haben, sich nicht verstellen zu müssen. Man möchte so sein, wie man ist: echt und authentisch. Genau das sollte man auch seiner besseren Hälfte vermitteln. Wer das Gefühl hat, ständig kritisiert zu werden, wird schnell unzufrieden. Das führt dann meistens in eine Ehekrise. Aus diesem Grund ist es wichtig, dem anderen zu zeigen, dass man ihn mit – und vielleicht auch genau wegen – seiner Macken und Besonderheiten liebt.

7.) Vergleiche sind verboten

Jeder Mensch möchte das Gefühl haben, einzigartig zu sein. Einzigartig für sich und für seinen Partner zu sein. Deshalb belastet es die Ehe, wenn von einem oder von beiden Partnern unangebrachte Vergleiche aufgestellt werden. Keine Frau möchte hören, welche Kollegin des Partners eine tolle sportliche Figur hat und dass Sport auch nicht schlecht für sie wäre. Kein Mann möchte von seiner Partnerin das Gefühl vermittelt bekommen, andere Männer hätten mehr erreicht und bessere Ergebnisse in einer Sache erzielt als er.

8.) Teamgeist zeigen

Als Paar ist man ein Team. Das sollten sich beide stets vergegenwärtigen. Um eine Ehe zu retten, ist es daher nicht nur wichtig, dem anderen Interesse an dem, was er tut zu signalisieren. Wichtig ist es auch, als Team an einem Strang zu ziehen und die individuellen Ziele zu gemeinsamen zu machen.

9.) Eine echte Hilfe bei Eheproblemen: Zeit füreinander haben

Im Alltag steht oft der Stress auf Platz 1 in der Hitliste des Lebens. Die Zeit füreinander gleitet dann auf Platz 25 in der Rangliste ab. Da eine gesunde Partnerschaft ein wichtiges Element für ein glückliches Leben ist, sollte man sich auch bewusst um sie kümmern, nicht wahr?

10.) Teamgeist auch im Haushalt

Ehekrisen entstehen nicht selten durch die ungeklärte Frage, wer im Haushalt für welche Aufgabe die Verantwortung hat. Um eine Ehe zu retten, ist es wichtig, dem anderen zu zeigen, dass man gerne Verantwortung für Aufgaben übernimmt und dies dann auch ihm/ihr zuliebe tut. Die beste Hilfe bei Eheproblemen: beide Partner arbeiten wie ein Team.

11.) Nie das Dating verlernen

Romantische Dates halten eine Beziehung lebendig und sorgen für das Knistern zwischen den Partnern. Frauen mögen das besonders gern. Daher ist es für eine Ehe extrem hilfreich, im Alltagsstress das romantische Dating nie zu verlernen, weil Frauen Romantik lieben.

12.) Der Eifersucht entgegenwirken

Eifersucht ist ein häufiger Grund für Ehekrisen. Eifersucht vergiftet die Paarbeziehung. Eifersucht zeigt mangelndes Vertrauen auf. Sie möchten Ihre Ehe retten? Dann zeigen Sie Ihrem Partner/Ihrer Partnerin, dass Sie ihm/ihr vertrauen. Und dass er/sie auch Ihnen vertrauen darf.

13.) Nie mit einer Trennung drohen

Besonders giftig kann es für eine Ehe sein, wenn ein Partner bei einem Streit mit einer Scheidung droht. Als Paar ist man ein Team und sollte sich daher auch so verhalten.

14.) Kleine Geschenke erhalten nicht nur die Freundschaft

Es braucht nichts Großes zu sein, das dem anderen eine Freude macht. Auf dem Nachhauseweg einen Strauß Blumen mitzubringen, zeigt der Frau, dass man sie liebt und wertschätzt.

15.) Niemals nachtragen

Wer seine Ehe retten möchte, sollte nach einem Streit verziehen können und die Partnerschaft nicht nach Jahren noch mit der Vergangenheit befüllen.

16.) Um sich selbst kümmern

Eine gesunde Ehe setzt voraus, mit sich selbst zufrieden zu sein. Erst wenn Sie wissen, wie Sie glücklich werden, kann Ihr Partner Sie glücklich machen.

17.) Lachen

Gemeinsam zu lachen und herumzualbern hält eine Ehe lebendig. Aus diesem Grund sollten Sie das Lachen nie verlernen.

18.) Probleme identifizieren

Wenn eine Ehe in der Krise steckt, liegt dies oft daran, dass die Kommunikation auf mehreren Ebenen nicht harmonisch verläuft. Streitigkeiten entstehen dann oft über vermeintliche Banalitäten, weil die eigentlichen Probleme viel tiefer liegen und nicht geklärt werden. Eine Hilfe bei Eheproblemen wäre in diesem Kontext: Kommunizieren Sie offen Ihre Wünsche und Bedürfnisse.

19.) Ehrlichkeit

Vertrauen ist der Grundstein einer Beziehung und basiert auf Ehrlichkeit. Aufrichtig und ehrlich zu sein kann eine Ehe retten.

20.) Sich nicht verstellen

Eine gesunde Ehe basiert darauf, dass man sich beim anderen vollkommen angenommen und zuhause fühlen darf. Daher sollte man sich, vor dem anderen nie verstellen oder verbiegen müssen, um dessen Ansprüchen zu genügen.

Hilfe bei Eheproblemen weiterführende Links:

Ehecoaching | Mehr Spaß in der Ehe mit spannenden Kommunikationsmethoden
Ehe retten
Ehe retten oder nicht?
Die Ehe retten
Nie wieder Stress mit der Ehefrau – jetzt geheime Kommunikationstechniken lernen
Wie kann ich meine Ehe retten
Wie rette ich meine Ehe?
Ständig Streit in der Ehe
Ehe retten nach Trennung
Ehe retten mit Kind
Ehe retten nach Auszug
Ehe retten nach Vertrauensbruch
Ehe retten für Männer – was Frauen wirklich wollen

Ehekrise
Ehekrise überwinden
Ehekrise meistern für Männer
Eheprobleme lösen – Beziehungscoach beantwortet deine Fragen