Führungskräfte Coaching – Mitarbeiter intrinsisch motivieren

Aus meiner Sichtweise sollte in einem Führungskräfte Coaching der Fokus auf die wichtigste Fähigkeit einer Führungskraft gelegt werden: Menschen mit einer überzeugenden Vision inspirieren, emotional bewegen und (dadurch) intrinsisch motivieren.

Inspirierende Führungskräfte begeistern Mitarbeiter für eine gemeinsame Mission, weil sie wissen, dass Werte, an die Menschen glauben, sie mehr motivieren als alles andere.

Sie wecken in ihren Mitarbeitern das Gefühl, dass ihre Arbeit einen Sinn hat, der weit über die Quartalszahlen und -ziele hinausgeht.

Smarte Führungskräfte erzeugen in Systemen und Organisationen Resonanz und Kohärenz. Das ist ein Zustand, in dem alles möglichst gut und reibungslos zusammenpasst. Weil dann der zur Aufrechterhaltung der inneren Ordnung eines Systems oder einer Organisation erforderliche Energieaufwand am geringsten ist.

 


Aus meiner Sichtweise ist eine mangelnde Kommunikation einer der wesentlichen Gründe für die innerliche Kündigung von Mitarbeitern.

Was ist aber Grund für den Kommunikationsmangel?

Den meisten Führungskräften fällt es schwer, zu kommunizieren, was sie eigentlich wirklich von ihrer Mannschaft erwarten.

Mein Coaching für Führungskräfte

Sie möchten durch ein Führungskräfte Coaching lernen, wie Sie Ihre Kompetenzen erweitern, authentisch werden und Ihre Mitarbeiter nachhaltig motivieren können? Bei einem Coaching erfahren Sie, wie Sie Ihre ganz persönlichen Stärken dazu einsetzen können, Menschen mit einer überzeugenden Vision zu inspirieren und emotional zu bewegen. Denn intrinsisch motivierte Mitarbeiter leisten von selbst und aus innerer Überzeugung heraus gute Arbeit. Ein Führungskräfte Coaching hilft ihnen dabei, das zu erreichen und ihre Führungskompetenzen auszubauen.

Führungskräfte Coaching – der Weg zur souveränen Persönlichkeit

Wer andere erfolgreich motivieren und zu Höchstleistungen anleiten möchte, muss selbst eine souveräne und selbstsichere Ausstrahlung haben. Dazu gehört zum Beispiel, mit den eigenen Emotionen konstruktiv umgehen zu können und glaubhaft zu kommunizieren – also auf allen Kommunikationsebenen die gleiche Botschaft zu vermitteln. Wenn Sie dies beherrschen, wirken Sie authentisch. Doch kann man Authentizität lernen?

Ja, man kann lernen, authentisch zu sein. Bei einem Führungskräfte Coaching trainieren Sie, Ihre emotionale Intelligenz und alle Aspekte Ihrer selbst zuzulassen und zielführend zu nützen. Wir alle wachsen mit bestimmten Glaubenssätzen auf, die uns von klein auf erzählt werden. Dazu gehört zum Beispiel, dass wir unsere Emotionen und – zumindest manche Teile – unserer Persönlichkeit unterdrücken und verstecken müssen, um erfolgreich zu sein. Diese Urteile und Zuschreibungen von außen werden verinnerlicht und hindern uns daran, ehrlich und authentisch zu sein. Man neigt dazu, sich zu verstellen. So passiert es, dass wir nicht auf allen Ebenen der Kommunikation – also Sprache, Tonfall und Körpersprache – die gleichen Signale senden. Das Gegenüber wird das bewusst oder unbewusst bemerken, denn spätestens unsere Körpersprache verrät immer, was wir nicht mit Sprache ausdrücken. Dadurch werden unsere Signale widersprüchlich. Dies wird auch Inkohärenz genannt. Das wirkt auf unseren Gesprächspartner unweigerlich unehrlich und in weiterer Folge unsympathisch.

Als erfolgreiche Führungskraft müssen Sie jedoch einen guten Draht zu Ihren Mitarbeitern haben. Es ist also extrem wichtig, seine Kommunikation kohärent zu machen. Dies erreicht man, indem man zu allen Aspekten seiner Persönlichkeit – also auch den Schwächen – steht, seine Emotionen wahr und ernst nimmt und weiß, damit umzugehen. Als authentischer Mensch kommunizieren Sie Ihre Botschaft über alle drei Ebenen synchron und senden damit klare und glaubhafte Signale aus. Sie wirken dadurch kompetent, sympathisch und souverän – Eigenschaften, die jeder Führungskraft zugute kommen und auch in schwierigen Situationen eine große Hilfe sind. Durch ein Führungskräfte Coaching lernen Sie, authentisch zu sein und auch so zu kommunizieren. Sie lernen mit Macht und Einfluss verantwortungsbewusst und gekonnt umzugehen und ein gutes Verhältnis zu Ihren Mitarbeitern aufzubauen. Sie bekommen beim Coaching die Werkzeuge an die Hand, um einen authentischen Führungsstil entwickeln zu können.

Smartes Führen: intrinsische Motivation und Individuation

Die Zeiten, in denen Mitarbeiter mit Zuckerbrot und Peitsche geführt wurden, sind zum Glück längst vorbei. Heute wissen wir, dass Menschen die besten Leistungen erbringen, wenn Sie aus sich selbst heraus – also intrinsisch – motiviert sind. Das bedeutet, dass Menschen einen inneren Drang haben, Dinge mit Freude zu tun. Es braucht dafür keine weiteren Anreize wie Belohnungen oder Bestrafungen („extrinsische Motivation“), sondern die Tätigkeit selbst und die Zufriedenheit mit der eigenen Leistung stellen die Belohnung dar. Sie ergibt sich ganz von selbst aus der zu erledigenden Aufgabe, sofern der Mensch Sinn und Erfüllung darin findet. Als Führungskraft ist es Ihre Aufgabe, Ihren Mitarbeitern Aufgaben zuzuteilen und ein Umfeld zu schaffen, die das ermöglichen. Wenn Sie ihnen Ihre Unternehmensvision so vermitteln können, dass sie davon inspiriert werden und gerne ein Teil davon sind, haben Sie viel erreich. Denn dann können Sie Ihre Mitarbeiter intrinsisch motivieren – bei einem Führungskräfte Coaching lernen Sie, was es dazu braucht und wie Sie optimale Bedingungen für Höchstleistungen Ihrer Mitarbeiter herstellen können.

Ein wichtiger Aspekt dabei ist auch der Hunger der Menschen nach Individuation. Dieser von C. G. Jung geprägte Begriff beschreibt das Bestreben jedes Menschen, zu einem Individuum zu werden. Denn erst dann, wenn ein Mensch seine Fähigkeiten, Meinungen, Perspektiven und Wünsche entwickeln und ausleben kann, fühlt er sich vollständig und zufrieden. Selbstverständlich gilt das auch für den Beruf: wenn ein Mitarbeiter in seinen beruflichen Aufgaben die Möglichkeit sieht, sich selbst zu entwickeln, seine Fähigkeiten zu stärken oder neue zu erlernen, ist das oft ein intensiver Antrieb zu guter Leistung. Als gute Führungskraft ermöglichen Sie Ihren Mitarbeitern diesen Prozess der Individuation im Beruf zu erfahren. Durch Ihr Vertrauen in sie, auch neue Aufgaben meistern und selbstbestimmt arbeiten zu können, motivieren Sie sie. Dazu gehört auch, jeden Mitarbeiter mit seinen Ansichten, Wünschen und Problemen individuell zu behandeln und ernst zu nehmen. Bei einem Führungskräfte Coaching lernen Sie, auf was dabei zu achten ist und wie Sie durch Ihre Entscheidungen und Ihre Kommunikation diesen Prozess bei Ihren Mitarbeitern in Gang setzen und fördern können.

Dank Führungskräfte Coaching souverän durch Krisensituationen

Als Führungskraft besitzen Sie Einfluss und Macht. Ihre Entscheidungen haben also Konsequenzen, die Sie selbstsicher und souverän tragen müssen. Nicht selten kommt es damit auch zu Konflikt- und Krisensituationen, mit denen Sie sich befassen müssen. Als authentische Führungskraft sind Sie sich der Verantwortung bewusst, die Ihnen anvertraut wurde und können auch mit schwierigen Situationen kompetent umgehen. Im Führungskräfte Coaching lernen Sie nicht nur passende Kommunikationstechniken, um Konflikte nachhaltig und zur Zufriedenheit aller Konfliktparteien zu lösen, sondern auch Ihre eigenen Emotionen während dieses Prozesses zu verstehen, zu akzeptieren und zielgerichtet zu nützen.

Die Konflikte, mit denen Sie es als Führungskraft zu tun haben, können vielfältig sein: Ziel-, Macht-, Verteilungs- und Wertkonflikte gehören u. a. dazu. Mit einem selbstsicheren, authentischen Auftreten gehen Sie ebenso stark wie verständnisvoll in Gespräche. So können Sie gemeinsam mit Ihren Konfliktpartnern Lösungen finden, die nicht nur zufriedenstellend sind, sondern sogar die intrinsische Motivation Ihrer Mitarbeiter fördern. Denn Sie lernen im Führungskräfte Coaching natürlich auch, wie Sie mit „schwierigen“ Mitarbeitern umgehen, sie und ihre Wünsche ernst nehmen und berücksichtigen können, ohne Ihre ökonomischen Ziele zu vernachlässigen. Diesen Drahtseilakt zu meistern gehört zu den schwierigsten Aufgaben einer Führungskraft. Mit Authentizität, Ehrlichkeit und Souveränität bewältigen Sie ihn mit Leichtigkeit.

Das Um und Auf: Führungsinstrumente zur Zielerreichung nützen

Jede Führungskraft kennt die bewährten Instrumente, mit denen Mitarbeiter in der Regel geführt werden. Dies können individuelle Zielvereinbarungen sein, regelmäßige Mitarbeitergespräche, Kontrollmechanismen oder Feedbackrunden. Doch ihr Einsatz muss gekonnt, zeitlich akkurat und verinnerlicht sein, da sie ansonsten von den Mitarbeitern auch negativ aufgefasst werden können. Im Führungskräfte Coaching werden alle gängigen Führungsinstrumente geübt und soweit perfektioniert, dass Sie dazu in der Lage sind, sie zur Optimierung Ihres Teams und zur Erreichung Ihrer Ziele einzusetzen. Mitarbeiter sollen diese Instrumente nicht als Zwang oder Kontrolle verstehen, sondern als Hilfestellung und Möglichkeit, aktiv am Unternehmen teilzuhaben und mit Ihren Fähigkeiten und Stärken am Erfolg mitzuwirken. Sie sind auch eine perfekte Möglichkeit, um Ihre mitreißende Unternehmensvision zu kommunizieren und Ihre Mitarbeiter emotional zu bewegen. Als authentische Führungskraft vermitteln Sie den Einsatz dieser Instrumente so, dass Ihr Team gerne daran teilnimmt und sie zu intrinsischer Mitarbeitermotivation beitragen.

Besonders die Beurteilung von Mitarbeitern und das geben von Feedback kann falsch vorgebracht als destruktive Kritik verstanden werden und Unzufriedenheit schüren. Dies führt dazu, dass Menschen sich emotional vom Unternehmen lösen und damit auch Ihr Potential nicht voll ausschöpfen. Durch ein Führungskräfte Coaching lernen Sie, auch negative Aspekte auf konstruktive Art und Weise anzusprechen und passende Maßnahmen zur gezielten Förderung gemeinsam mit Ihren Mitarbeitern zu entwickeln. Dadurch werden sie sich nicht nur wahrgenommen und geschätzt fühlen, sondern auch mit Freude die neuen Herausforderungen annehmen und sich weiterentwickeln.

Zu diesen Prozessen gehört natürlich auch selbst Feedback zu empfangen. Kaum etwas ist für ein Team demotivierender als ein unangreifbarer, distanzierter und nicht kritikfähiger Vorgesetzter. Geben Sie Ihren Mitarbeitern also regelmäßig auch die Gelegenheit, ebenfalls Feedback an Sie zu äußern. Das stärkt nicht nur das Gefühl der Wertschätzung bei Ihren Mitarbeitern, sondern hilft auch Ihnen, Ihren Führungsstil zu evaluieren und Verbesserungsmöglichkeiten zu identifizieren. Mit den Mitteln und Möglichkeiten, die Sie durch das Führungskräfte Coaching erhalten, wird es Ihnen möglich sein mit diesem Feedback konstruktiv umzugehen und Ihr Selbst- und Fremdbild anzugleichen. Somit wird es Ihnen möglich sein, sich selbst laufend zu verbessern und einen authentischen Führungsstil zu leben.

Führungskräfte Coaching – Ihr Tor zu einem authentischen Führungsstil

Wer als Führungskraft erfolgreich sein möchte, muss nicht nur fachlich sattelfest sein. Um die Unternehmensziele zu erreichen brauchen Sie ein motiviertes Team, das seine Kreativität und sein Potential voll entfalten kann. Sie werden überrascht sein, was Ihre Mitarbeiter leisten können, wenn sie aus intrinsischer Motivation heraus arbeiten und von Ihrer Vision überzeugt sind. Sie erreich das, indem Sie Ihre Kompetenzen in Sachen Kommunikation verbessern und Ihre Persönlichkeit authentisch zeigen. Sobald Sie in der Lage sind, Ihre Gefühle wahrzunehmen und auch zu akzeptieren, sind Sie auch dazu fähig, andere Menschen intrinsisch zu motivieren.

Durch Ihre eigene Persönlichkeitsentwicklung im Coaching werden Sie dazu befähigt, durch eindeutige Signale klar, wertschätzend und offen zu kommunizieren. Sie lernen Ihre Mitarbeiter konstruktiv zu beurteilen, gezielt zu fördern und ihnen Aufgaben zuzuweisen, an denen Sie wachsen und sich entwickeln können. Sie bekommen alle wichtigen Werkzeuge an die Hand, um auch in Krisen- und Konfliktsituationen einen kühlen Kopf zu bewahren und zielführende, nachhaltige Lösungen zu erarbeiten. Sie lernen, Ihre Unternehmensvision mitreißend und motivierend zu vermitteln und schaffen einen Raum, in dem Ihre Mitarbeiter ihr volles Potential entfalten können. So kreieren Sie eine Atmosphäre, in der die Freude an der Arbeit zu Höchstleistungen motiviert.


Die besten Führungskräfte können die entscheidende Rolle von Emotionen am Arbeitsplatz in materieller (bessere Geschäftsergebnisse, geringe Mitarbeiterfluktuation) und immaterieller Hinsicht (Motivation, Arbeitsmoral, Engagement) verstehen.

Deshalb ist die emotionale Aufgabe von Führungskräften von grundlegender Bedeutung, denn sie ist das ursprünglichste und wichtigste Element von Führung.

Besonders wichtig ist aus meiner Sichtweise, sich als Führungskraft an eine klare (emotionale) Kommunikation der eigenen Werte zu gewöhnen, damit diese eine authentische Wirkung auf sich selbst und andere entfalten können.

Zunächst muss ich mir meiner eigenen Motivation bewusst werden, bevor ich sie in meinen Mitarbeitern aktivieren kann.


Coaching – Inhalte im Überblick

  • Souveränität und Gelassenheit ausstrahlen,
  • Kritische Führungssituation sicher meistern,
  • Konflikte smart managen: Ziel-, Verteilungs-, Macht- und Wertkonflikte nachhaltig lösen,
  • Schwierige Mitarbeitergespräche gelassen führen,
  • Wichtige Führungsinstrumente sicher beherrschen (Zielvereinbarung, Delegation, Mitarbeitergespräch, Kontrolle, Intrinsische Mitarbeitermotivation),
  • Macht und Einfluss beherrschen,
  • Authentisch führen,
  • Feedback geben und empfangen (Selbst- und Fremdbild),
  • Mitarbeiter beurteilen und gezielt fördern,